Natur pur

Natur pur

Giele Botter | Differdingen 

Wo früher der Erzabbau florierte, erblühen heute schönste und vor allem geschützte Naturlandschaften in sattem Grün. Die Natur hat die ehemals „Rote Erde“ zurückerobert und ist seit 1991 Teil des Naturschutzgebietes Prënzebierg. Eine schöne Überraschung: Hier gedeihen 19 Orchideenarten und 15 verschiedenen Farnarten. Der Giele Botter ist außerdem Heimat für hunderte Falter- und zahlreiche Vogelarten. Wanderwege führen hier durch bzw. entlang des Waldes z.B. zum Fond-de-Gras; die Schilder der Lehrpfade klären über Natur und Geologie auf: eine Oase der Ruhe und zum Abschalten. Entschleunigung garantiert!

Europäische Kulturhauptstadt ist viel mehr als nur eine Stadt.
Es ist ein ganzes Gebiet.

Durch den Besuch von esch2022.lu erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden, um einen persönlicheren und reaktionsschnelleren Service bereitzustellen. Mehr erfahren